Schritt 3 (Vorgänge konfigurieren)

Detaillierte Anleitung aus/einklappen

Schritt 3 der OscWare®-Konfiguration:

Unter dem Menüpunkt “Konfiguration” können sie die eigentliche Schnittstellenkonfiguration vornehmen.

Konfig_Schritt3

Fügen Sie einen zusätzlichen Vorgang (Schnittstelle) mit dem Button “Hinzufügen” hinzu.

s3_02

Wählen Sie jetzt die gewünschte Übertragungsart und die entsprechenden Quell- und Zielsysteme aus.

s3_02

Markieren Sie den neu angelegten Vorgang und klicken Sie auf den Button “Konfigurieren” um mit der Konfiguration zu starten.

s3_04

 

  • Geben Sie an, welchen Zeitraum der automatische Datentransfer umfassen soll.
  • Bereits importierte Bestellungen werden nicht noch einmal importiert.
  • Um diese Einstellungen zu verwenden, müssen Sie das Amazon-Konto unter "Schritt 2", "Allgemeine Einstellungen" als "Europäisches Konto" konfigurieren.
  • Aktivieren Sie die Marktplätze, deren Artikel übertragen werden sollen.
  • Amazon weist in den Bestellungen keine Mehrwertsteuer aus.
  • Geben Sie deshalb einen Standard-Steuersatz für Bestellungen im Zielsystem an.
  • Dieser Steuersatz wird für alle Artikel übernommen, die im Zielsystem noch nicht vorhanden sind.
  • Vor- und Nachname des Käufers werden standardmäßig im selben Feld eingetragen.
  • Aktivieren Sie diese Option, wenn der Inhalt dieses Feldes in Vor- und Nachname aufgesplittet werden soll.
  • Straße und Hausnummer des Käufers werden standardmäßig im selben Feld eingetragen.
  • Aktivieren Sie diese Option, wenn der Inhalt dieses Feldes in Straße und Hausnummer aufgesplittet werden soll.
  • Aktivieren Sie diese Option, wenn die E-Mail-Adresse des Käufers aus den Bestelldaten ausgelesen und in die Kundendaten im Zielsystem eingefügt werden soll.
  • Geben Sie an, ob die SKU von Amazon der Artikelnummer oder EAN im Zielsystem entspricht.
  • Die SKU (Stock Keeping Unit) ist eine eindeutige Identnummer für einen Artikel.
  • Die EAN (European Article Number) ist eine eindeutige Identnummer, die dem maschinenlesbaren Barcode auf Artikelverpackungen entspricht.
  • Aktivieren Sie diese Option, um die Artikelnummern durch eine Regular Expression zu bearbeiten. Geben Sie diese in das Textfeld ein.
  • Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den OscWare-Support.
  • Die in AMAZON hinterlegte SKU wird hier für für einen gültigen Wert im Zielsystem übersetzt.
  • Beispiel Dateiaufbau der Mappingdatei: Dateityp: Textdatei (z.B. mapping.txt) Kodierung: ANSI Trennzeichen: Semikolon
    Dateiinhalt: SKU;Wert_Zielsystem 123HSW678;1234567890 72KWM4KW;4527453684 K293MS2WN;842416472
  • FBA (Fulfillment by Amazon) bedeutet, dass die Artikel von Amazon verpackt und versendet werden.
  • Legen Sie fest, ob FBA-Bestellungen übetragen werden sollen.
  • Amazon aktualisiert FBA-Bestellungen nur ein Mal täglich. Möglicherweise werden Ihre Bestellungen also erst am nächsten Tag übertragen.
  • FBA (Fulfillment by Amazon) bedeutet, dass die Artikel von Amazon verpackt und versendet werden.
  • Legen Sie fest, ob das FBA-Versandlager mit in die Artikelposition übernommen werden soll.
  • FBA (Fulfillment by Amazon) bedeutet, dass die Artikel von Amazon verpackt und versendet werden.
  • Legen Sie fest, ob das FBA-Versandland mit in die Artikelposition übernommen werden soll.
  • Aktivieren Sie diese Option, wenn nach dem Import eine Status-E-Mail versendet werden soll.
  • Legen Sie ein Absender-Konto für die Status-E-Mail fest.
  • Geben Sie den Betreff der Status-E-Mail ein.
  • Geben Sie den Text der Status-E-Mails ein.
  • Fügen Sie über die Schaltfläche "Hinzufügen" einen oder mehrere Standard-Anhänge zur Status-E-Mail hinzu.
  • Um einen Anhang wieder zu entfernen markieren Sie diesen und klicken Sie auf "Entfernen".
  • Geben Sie den API-Schlüssel an.
  • Geben Sie das zugehörige Passwort ein.
  • Legen Sie fest, ob und welche Aktion ausgeführt werden soll, wenn eine Bestellung abgeschlossen wurde.
  • Aktivieren Sie diese Option, wenn die Mehrwehrtsteuer beim Drucken der Rechnung ausgewiesen werden soll.
  • Legen Sie fest, ob/wie Bestellungen übertragen werden, wenn die zugehörigen Artikel noch nicht in Afterbuy angelegt sind.
  • Artikel, die im Zielsystem nicht angelegt sind, können nicht aus dem Quellsystem importiert werden. Für solche Artikel muss im Zielsystemje ein Dummy-Artikel (Standard Importartikel) angelegt werden. Diese werden dann in der importierten Bestellung angezeigt.
  • Geben Sie die Artikelnummer dieses Dummy-Artikels an.
  • Legen Sie fest, was beim wiederholten Importieren von Bestellungen geschehen soll.
  • Die Option wird nur beim manuellem Datenableich ausgewertet.
  • Bestellungen werden grundsätzlich nie doppelt importiert.
  • Legen Sie das Bestelldatum für importierte Bestellungen fest.
  • Durch die angezeigte Tabelle können weitere Werte durch OscWare-Interne Variablen vom Quellsystem ins Zielsystem übertragen werden.
  • In der linken Spalte werden dazu Felder des Zielsystems aufgeführt.
  • Ordnen Sie diesen Feldern OscWare-interne Variablen über die rechte Spalte zu.
  • Die in den Variablen "zwischengespeicherten" Werte werden so in die Felder des Zielsystems übertragen.
  • Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den OscWare-Support.
  • Aktivieren Sie diese Option, wenn die Artikelgewichte von Afterbuy verwendet werden sollen.
  • Legen Sie fest, über welche Daten Artikel identifiziert werden sollen.
  • So kann an anderer Stelle entschieden werden, ob bereits vorhandene Artikel wiederholt übertragen werden sollen.
  • Die EAN (European Article Number) ist eine eindeutige Identnummer, die dem maschinenlesbaren Barcode auf Artikelverpackungen entspricht.
  • Durch die angezeigte Tabelle können weitere Werte durch OscWare-Interne Variablen vom Quellsystem ins Zielsystem übertragen werden.
  • In der linken Spalte werden dazu Felder des Zielsystems aufgeführt.
  • Ordnen Sie diesen Feldern OscWare-interne Variablen über die rechte Spalte zu.
  • Die in den Variablen "zwischengespeicherten" Werte werden so in die Felder des Zielsystems übertragen.
  • Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte den OscWare-Support.
  1. 1
    • Geben Sie an, welchen Zeitraum der automatische Datentransfer umfassen soll.
    • Bereits importierte Bestellungen werden nicht noch einmal importiert.